trb Magazin

Alle zwei Monate erscheint das Magazin mit aktuellen Texten und Terminen rund um den professionellen Tanz in Berlin - online und als kostenlose Printausgabe.

Online-Ausgabe Mai/Juni 2021

Videostill aus dem Tanzfilm "HINENI" von Gal Fefferman, zu sehen Mitte Juni beim soundance festival berlin 2021 für zeitgenössischen Tanz, Echtzeitmusik und Improvisation.

editorial

Hoffnungsvoll dem Tanz auf den Spuren

nach dem Winter unseres Missvergnügens ist ein ebensolcher Frühsommer angebrochen. Alles zu – noch immer. Weiterhin. Auch wenn wir mütend sind (ein notorisches Wort, das große Chancen hat, Unwort des…

weiterlesen
Weiß, weiß, weiß sind alle meine Tänzerinnen? "La Bayadère" von Alexei Ratmansky am Staatsballett Berlin.

recherche

Hochsensible Prozesse

Im November 2020 meldete sich Chloé Lopes Gomes öffentlich zu Wort. Die Tänzerin am Staatsballett Berlin berichtete von Diskriminierung und Rassismus, die intern nicht aufgearbeitet worden seien.…

weiterlesen
"One More Thing" von Adi Boutrous, zu sehen bei den Potsdamer Tanztagen 2021.

kurzvorschau

Beständig wendig

Im Wendejahr 1989/90 war sie ein besetztes Fabrikgebäude, heute ist sie ein internationales Zentrum für Tanz- und Bewegungskunst: die fabrik Potsdam. Visitenkarte des 1991 offiziell gegründeten,…

weiterlesen
"Ara Ara" von Enrico Ticconi und Ginevra Panzetti.

kurzvorschau

Des Menschen Kern?

Welche Rolle spielt das Verhältnis von Blick und Berührung in Zeiten sozialer Distanz? Bei der zweiten Ausnahme-Ausgabe der OPEN SPACES bringen Britta Wirthmüller und Margaret Dragu ein Ur-Thema der…

weiterlesen
Im Austausch: Die Choreograf*innen Raphael Hillebrand (oben) und Sandhya Daemgen (rechts) mit Matthias Mohr, dem Künstlerischen Leiter des radialsystem.

dialog

Kritische Kolleg*innen

Drei Choreograf*innen hat das radialsystem eingeladen, im Programm Encounters. Kuratorische Praxis im Dialog an ihren eigenen kuratorischen Ideen und Konzepten zu arbeiten – ohne dass dabei Programm…

weiterlesen
"Wie wenig es an Muskelkraft braucht, um die langen Stangen in Bewegung zu versetzen, und wie viel an Geschicklichkeit, Spürsinn und Verständnis für Gewichtsverlagerung, für innere und äußere Kräfte, um sie zum Schweben zu bringen": Proben zu Isabelle Schads "Harvest".

künstlerinnenstimme

Sinnliches Spielmaterial

Als die Einladung vom Theater o.N. kam, ein Stück für das ganz junge Publikum, für Kinder ab 3 Jahren, zu machen, dachte ich zuerst daran, nach einem passenden Material zu suchen, mit welchem wir…

weiterlesen
Als man sich noch begegnen durfte: Diskussionsrunde in den Lake Studios Berlin.

kurzvorschau

Aktiv bleiben!

Einen Diskurs über die prekäre (Finanz-)Situation im Tanz möchte das Format ABOUT DANCE – forming futures anregen. In den Lake Studios Berlin kommen deshalb ab Mai Gastgeber*innen und ausgewählte…

weiterlesen
In Touch mit Schnecke: Susanne Graus "SPILLS".

kurzvorschau

Heilende Visionen

In westlichen Gesellschaften gibt es die starke Tendenz, unser Sein an Besitzverhältnisse zu knüpfen. Dass Dinge mehr als leblose Körper, blanker Besitz oder Abfallprodukte sind und in einer…

weiterlesen
Ein INTHEGA-Haus, ohne eigenes professionelles Ensemble und mit nur acht festen Mitarbeiter*innen: das Theater Bernburg. Für März 2021 war dort die Tanzland-"Gastspielwerkstatt" geplant, die dann online stattfand.

interview

Jenseits von Brüssel, Madrid, Paris

Von Aalen bis Wolfenbüttel bringt das Tanzland-Programm für Gastspielkooperationen zeitgenössischen Tanz in die Fläche. Vielmehr: brachte. Derzeit herrscht Stillstand. Pandemiebedingt geschlossen…

weiterlesen
"returning – revisited" von und mit Nitsan Margaliot.

kurzvorschau

Flexibles Miteinander

„Gibt es Bewegungen, die keinerlei Tanztradition entsprungen sind, keine Geschichten erzählen, nicht an Alltagsbewegungen anknüpfen, keine emotionale Bedeutung transportieren, weder typisch für…

weiterlesen
Lois Alexander in "Neptune".

kurzvorschau

Geschichte umwälzen

Die Figur der Schwarzen Madonna erforscht Lois Alexander für ihre Performance „Yeye“, unter anderem ausgehend von der Ästhetik des Afrofuturismus – einer intellektuellen Bewegung Schwarzer Science…

weiterlesen
Die Bibliothek im Tanzquartier Wien.

kommentar

Viel Raum, wenig Tanz?

Als ein zentrales Ergebnis des Runden Tisch Tanz Berlin stand 2019 fest: Berlin braucht ein Haus für Tanz und Choreografie. Nun gibt es endlich ein Team, das ein Gutachten erstellen und erste…

weiterlesen
Katrin Hentschel (links) und Martin Clausen kündigen ihren Performance-Spaziergang "Stadtmaus/Landmaus" an.

kurzvorschau

Mobile Choreografien

Kunst unter freiem Himmel ist für den Sommer eine Hoffnung. Kiez- und stadtorientiert seit je, erweitert das Festival AUSUFERN seinen sozial-choreografischen Radius im Berliner Wedding noch einmal…

weiterlesen

In der aktuellen Ausgabe blättern:


Folgt uns