Tanzbüro

Über uns

Was machen wir? Das Tanzbüro Berlin ist zentrale Anlauf-, Beratungs- und Vernetzungsstelle für die Berliner Tanzszene.

Das Tanzbüro Berlin wurde 2005 als zentrale Anlaufstelle für die Berliner Tanzszene gegründet und richtet sich als Informationsgeber gleichermaßen an Tanzschaffende wie an ein interessiertes Publikum. Unser Engagement liegt in der Beratung von Künstler*innen, in der Vernetzung von Akteur*innen, Ideen und Ressourcen, in der Stärkung der Kunstsparte sowie in der Sichtbarmachung des vielfältigen Tanzangebots der Stadt.

Das Tanzbüro Berlin steht Berliner Tanzschaffenden mit einem umfangreichen kostenfreien Beratungsangebot zur Seite, das von Einzelgesprächen bis zur Gruppenseminaren, von Peer-to-Peer-Workshops bis zu unserem halbjährigen Weiterbildungsmodul tandem reicht.

Als Vermittlungsinstanz zwischen der Tanzszene und der Kulturverwaltung bzw. der Kulturpolitik kommunizieren wir mit sämtlichen Tanzakteur*innen der Stadt und greifen Defizite der Kunstsparte auf. Gemeinsam mit Kooperationspartner*innen wie dem Zeitgenössischen Tanz Berlin e.V. oder dem Netzwerk TanzRaumBerlin initiieren wir Projekte bzw. Strategien zur Verbesserung der Produktionsbedingungen. Zudem arbeiten wir an der Vernetzung mit wichtigen nationalen und internationalen Einrichtungen, um vorhandene Potentiale für den Tanz auszubauen und neue Ressourcen zu erschließen.

Ein weiteres wichtiges Anliegen ist die breite Sichtbarmachung des Berliner Tanzes, der mit rund 2400 Akteur*innen und 1400 Vorstellungen im Jahr einen wesentlichen Teil der lebendigen Berliner Kulturlandschaft ausmacht. Mit der Website tanzaumberlin.de geben wir einen Überblick und eine erste Orientierung zum Berliner Tanzgeschehen, verorten sein dezentrales Erscheinungsbild und zeigen mit dem Veranstaltungskalender auf, wann wer wo zu erleben ist. Mit dem zweimonatlich erscheinenden tanzraumberlin Magazin (print und online) und dem Rezensionsportal tanzschreiber.de ermöglichen wir ein vertieftes Eintauchen in aktuelle Themen, Tendenzen und Diskurse der Szene. Die jährliche Kampagne zum Tanz macht auf das vielfältige Angebot gebündelt im Stadtbild aufmerksam und die Rabattkarte tanzcard ermöglicht das ganze Jahr vergünstigten Eintritt bei zahlreichen Tanz präsentierenden Spielstätten. Nicht zuletzt stärken wir über unser Programm mapping dance berlin den Bereich der Tanzvermittlung und ermöglichen Künstler*innen und Vermittler*innen die (Weiter-)Entwicklung von Formaten, die einen vereinfachten bzw. erweiterten Zugang zum Zeitgenössischen Tanz in Berlin schaffen sollen.


Historie

Das Tanzbüro Berlin wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert und vom Zeitgenössischen Tanz Berlin e.V. getragen. Begründet wurde das Tanzbüro im April 2005 im Zusammenhang mit dem strategischen Zusammenschluss von verschiedenen Tanzinstitutionen zum Netzwerk TanzRaumBerlin. Die  ehrenamtliche Initiative des Verbandes Zeitgenössischer Tanz Berlin e.V. wurde und wird damit durch eine hauptamtlich arbeitende Einrichtung verstärkt und professionalisiert. Mit dem Netzwerk TanzRaumBerlin arbeitet das Tanzbüro Berlin auf koordinatorischer, informierender und impulsgebender Ebene zusammen und hat u.a. Projekte wie das Hochschulübergreifende Zentrum Tanz, die Uferstudios für zeitgenössischen Tanz, zwei Reformen des Berliner Fördersystems, die Einrichtung von Honoraruntergrenzen für die Freie Szene Berlins und zuletzt der Runde Tisch Tanz mitbegleitet bzw. angestoßen. Auf nationaler Ebene war das Tanzbüro wesentlich an der Implementierung des Förderprograms TANZPAKT Stadt-Land-Bund als Partner der Initiativgruppe beteiligt.

Ansprechpartnerinnen:

Anja Goette & Marie Henrion
Leitung


Silvia Schober
Verwaltung, Online-Anzeigen


Antonia Gersch
Assistenz & Beratung


Linda Vahldieck
Projektleitung EFRE »Attention Dance II«


Theresa Beschnidt
Online-Marketing

Folgt uns