trb Magazin

Alle zwei Monate erscheint das Magazin mit aktuellen Texten und Terminen rund um den professionellen Tanz in Berlin - online und als kostenlose Printausgabe.

Online-Ausgabe März/April 2020

editorial

Editorial

Liebe Leser*innen,

willkommen zur März/April-Ausgabe von tanzraumberlin. Inspirierende Institutionen, die Kultur zeitgemäß und zukunftsorientiert denken und die auch für Berlin Anregungen…

weiterlesen

essay

Institutionelle Avantgarde

Neue Institutionen für den Tanz entstanden zuletzt um das Jahr 2000 in größerem Umfang. Sigrid Gareis, Gründungsintendantin des Tanzquartier Wien, fragt, ob es nicht Zeit für eine neue Gründungswelle…

weiterlesen

kurzvorschau

Cyberspace und Bretterbühne

In „rauschen“ deutete sich bereits an, dass die Choreografin Sasha Waltz den gesellschaftskritischen Anschluss an neue Technologien sucht. Mit Andrew Schneider zieht sie nun erstmals einen externen…

weiterlesen

kurzvorschau

Kooperative Kreation

Kaum begonnen, schon zerronnen: So erging’s vorerst dem Traum von einer das Klassische mit dem Zeitgenössischen versöhnenden Co-Intendanz am Staatsballett Berlin. Im Licht des überstürzten Endes der…

weiterlesen

interview

Creating New Social Facts

For twenty years now, choreographer and performer Saša Asentić has been active in and on disability arts. He is Artistic Director of the performing arts group Per.Art in Novi Sad (Serbia) in which…

weiterlesen

kurzvorschau

Durchlässige Denkräume

Welchem Theater- und Tanz-Kanon vertrauen wir? Und an welche sozialen Normen und Wertvorstellungen knüpfen wir dabei an? Die Choreografin Ligia Lewis sucht nach ästhetischen Möglichkeiten, eine…

weiterlesen

kurzvorschau

Verborgenes freischaufeln

Ungewohnt dürfte es sich für Choreograf Tomi Paasonen nicht anfühlen, wenn er für „Retrospectrum – 5 Solos for 5 decades“ allein auf der Bühne steht. Als Solist tanzte der heute 50-Jährige am Hamburg…

weiterlesen

porträt

Hauptanliegen Support

„Sie ist ein politischer Mensch und schlau. Man meint, man macht Small Talk. Das dient ihr aber dazu, Dinge durchzusetzen. Unangenehm ist das nicht, weil sie nichts Böses will. Und es ist auch süß,…

weiterlesen

kurzvorschau

Varianten von Vertrauen

Die expressive Ausdruckskraft von Action Theater und das flüchtige Potenzial körperlicher Improvisation beruhen beide auf der Leidenschaft, aus dem Jetzt heraus zu agieren. Beiden spontanen…

weiterlesen

artist's voice

Our Other Body?

Any performative act is an act of self-definition, a statement of identity. How is it received if one’s body is clearly marked as “non-white”? How can another future be shaped, especially when working…

weiterlesen

In der aktuellen Ausgabe blättern:

September/Oktober 2020
Im Magazin blättern Download

Anzeige

Anzeige


Folgt uns