Ausgabe November/Dezember 2019

Kontrolle und Intuition

Erste Double Bill Residency in den Lake Studios

"All we need is", Grace Euna Kim, Blueproject Foundation, Barcelona, 2017 © Grace Euna Kim

Tanzjournalistin: Christine Matschke

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen mit ein paar anderen Zuschauer*innen in einem Kreis in einer leeren Aufführungshalle. Nach und nach geraten einige der Anwesenden außer Kontrolle; verhalten sich ängstlich, schreien und fallen zu Boden – so geschehen in "A Perlude to the Last" von Grace Euna Kim. Im Rahmen des ersten Double Bill Residency-Programms in den Berliner Lake Studios wird die New Yorker Künstlerin nun mit sechs Laien eine "Dance Party" initiieren. – Wie verhält man sich, wenn die Grenzen zwischen Alltag und Fiktion verschwimmen? An den Rand ihrer Kräfte brachte sich Agne Auzeleyte, die zweite Residenzkandidatin, als sie im Duett mit Kollege Stephen Doyle in "Undone, a heart score" ein Schlagzeug dekonstruierte. Ihr Interesse an der Freisetzung intuitiver Intelligenz führt sie mit "Undone, a breath score" fort.

Grace Euna Kim | Agne Auzeleyte
Dance Party | Undone, a heart score
6. – 7. Dezember 2019
Lake studios
www.lakestudiosberlin.com

Folgt uns