trb Magazin

Alle zwei Monate erscheint das Magazin mit aktuellen Texten und Terminen rund um den professionellen Tanz in Berlin - online und als kostenlose Printausgabe.

Online-Ausgabe Januar-Februar 2021

Editorial

Hinter tausend Corona-Regeln keine Welt? Ja, das C-Wort möchte man nicht mehr hören, aber es betrifft uns alle – und jegliches Geschehen in der Kunst. Den Tanzschaffenden machte der erneute Lockdown,…

weiterlesen

essay

Angewandte Resilienzforschung

Dezember 2020: Berlins freie Tanzszene hängt mehr denn je in der Schwebe. Alles, was sie im Kern ausmacht, weil es im physischen Kontakt, im leiblich ko-präsenten Austausch stattfindet, ist aktuell…

weiterlesen

künstler*stimme

Empowerment? Verschoben.

Endlich eine HKF-Förderung, endlich die Gelegenheit, Schwarze Körper aus Schwarzen Perspektiven auf der Bühne zu zeigen – und dann: Lockdown. Wann seine Performance „CLEANSE/NU“ live aufgeführt werden…

weiterlesen

interview

„Ich glaube an ein Punk-Potenzial des tanzenden Körpers“

Erst seit April 2020 weiß Mateusz Szymanówka, dass er als neuer Tanzkurator an den Sophiensælen auch das traditionell zum Jahresbeginn stattfindende Nachwuchsfestival Tanztage Berlin verantworten…

weiterlesen

vorschau

Die wollen unbedingt spielen!

Zwischen Hoffen und Bangen – so beschreibt Canan Erek Ende November 2020 ihren Gemütszustand. Die Berliner Tänzerin und Choreografin hat vor fünf Jahren das internationale Festival PURPLE ins Leben…

weiterlesen

kommentar

Im digitalen Orbit

Tanz kann man nicht streamen – oder doch? In ihrem Kommentar rekapituliert Dorion Weickmann ihre internationalen Seherfahrungen der vergangenen Corona-Monate. Wie ist eine sinnliche Adaption…

weiterlesen

künstler*stimme

Auf Lockdown folgt Live-Stream

Bereits Ende März, zwei Wochen nach dem ersten Corona-Lockdown 2020, veröffentlichte die cie. toula limnaios ein Online-Programm mit Tanzfilmen. Im Oktober 2020 übertrug die Tanzkompanie, die zu den…

weiterlesen

essay

Life Sentences

In the last issue of tanzraumberlin, Astrid Kaminski wrote about the crisis in newspaper criticism and the need to create reading incentives and perhaps even a new market. With the digital debate…

weiterlesen

interview

Kanal für die Schreiblust (1)

Schreiben als künstlerische Praxis: Mit dem Anliegen, dieser Praxis einen Raum zu geben, gründete eine Gruppe Tanzschaffender im ersten Lockdown die Online-Plattform Stream. Angedockt ist die offene…

weiterlesen

künstler*innenstimme

Kanal für die Schreiblust (2)

Gutes Schreiben über Kunst schreibt über das, was es mag, und das ist das, was ihm etwas sagt. Es öffnet sich rückhaltlos und mit aller Hingabe dem, was es sieht, hört, fühlt, und versucht so genau…

weiterlesen

In der aktuellen Ausgabe blättern:

Anzeige


Folgt uns