tanzraumberlin

The magazine is published online and as a free print issue every two months, with the latest stories and a calendar for professional dance in Berlin. Only selected content in English!

online edition July/August 2020

editorial

Wie werden künftig unsere Tanz- und Lebenslandschaften aussehen?

wie ist es Ihnen ergangen in den Monaten des Shutdowns? Und wie geht es uns wohl, wenn Sie das hier lesen? Corona hat uns alle noch fest im Griff. Auch den Tanz, obwohl die Zeichen behutsam auf…

weiterlesen

essay

Ein anderes Miteinander erspüren

Empathie ist ein zentraler Begriff für Matthias Mohr und das Programm, das er als Künstlerischer Leiter des radialsystems seit 2018 verantwortet. Als „Grundvoraussetzung dafür, dass wir uns überhaupt…

weiterlesen

preview

Sharing Ressources

In view of the pandemic restrictions, Tanzfabrik Berlin’s Down to Earth, originally planned as a summer festival, is now dedicated to the topic of sustainability in the performative arts as a four day…

weiterlesen

dramaturginnenstimme

Konfetti zwischen Dielen

Wer behindert ist, entscheidet die Gesellschaft – indem sie, mal implizit, mal ausgesprochen, eine Normalität definiert, die es für jede Person zu erreichen gilt. In ihrer Zoom-Performance „NO LIMIT“…

weiterlesen

preview

Anti-Distance-Dance

Two human bodies, wrapped in bright blue sleeping bags, sit opposite each other and work their way out of their symbolic “own skin”. This is the opening scene of the mixed-ability dance duet “SKIN”,…

weiterlesen

praxisbericht

Kachelkurs statt Körper in Kontakt

1. Lockerungsstufe
Mikro an. Mikro aus. Irritiert vom Geruckel auf dem Bildschirm. Fünfzehn Kacheln, aus jeder wuchert eine Vielzahl von Informationen. Gesichter mit Augenpaaren, die sich in jede…

weiterlesen

preview

Try Out New Beginnings

The title of the curatorial series NAH DRAN extended from ada Studio, which has been established for several years now, does not sound very applicable at the moment. Yet for the team of the ada Studio…

weiterlesen

preview

Remaining Versatile

The organizers of this year’s edition of the Potsdamer Tanztage are demonstrating their flexibility by adapting a whole festival to the pandemic circumstances. Originally planned as a big 30th…

weiterlesen

interview

"Wir müssen das Paradigma unserer Arbeit ändern"

Zu einem Halt ist Mitte März das Reisen gekommen – für den internationalen Kunstaustausch und die Koproduktion über Kontinente hinweg eine Katastrophe, insbesondere für den weitgehend in freien…

weiterlesen

preview

Half-Virtual And Half As Long

A summer without festivals? Almost, but not quite. Tanz im August, Berlin’s international dance festival, will be presented in a partly digital, partly analog festival version, which was still being…

weiterlesen

interview

"We Are Inextricably Linked"

In recent theory, Decoloniality has replaced Postcolonialism as a concept. At its core is the conviction that our societies and our institutions are not yet beyond hierarchies originating in…

weiterlesen

preview

Promenading Miniatures

Long ago, princes and aristocrats used to escort a select audience through their chambers to gaze at their private art collections and cabinets. A similar exclusive performance format that in contrast…

weiterlesen

preview

Glitz And Glamor Once Again

After many months without a public appearance, the Staatsballett Berlin is returning to the city’s opera stages at the end of August with three special performances. The gala format is presumably…

weiterlesen

künstlerstimme

"Wir lebten im Prekariat, jetzt leben wir im Elend"

So geht’s nicht weiter. Das auf kurzfristigem Durchsatz und prekären Lebensmodellen beruhende System der freien Kunstproduktion ist am Ende. Der Ansicht ist Jochen Roller, Tänzer und Choreograf, der…

weiterlesen

preview

Screen And Sensuality

“Big brother is watching you” was the most famous sentence from George Orwell‘s dystopian novel “1984” some seventy years ago. In their live-stream performance with chat “HELLO KEVIN / Installation of…

weiterlesen

preview

Spin It!

Stability is a question of physical definition, at least when it comes to the performance duo RICHTER/MEYER / MARX. In “Viberations 2.0”, Björn-Helge Meyer, a qualified philosopher and dance…

weiterlesen

anzeige

TANZNACHT BERLIN 2020. Age of Displacement

Die TANZNACHT BERLIN lädt euch vom 9. bis 13. September 2020 herzlich zur diesjährigen Ausgabe des Festivals unter dem Titel Vertigo (Part One) ein.

Wir befinden uns in einem permanenten Zustand des…

weiterlesen

anzeige

Performing Arts Programm Berlin

Ob Einzelberatungen, Seminare oder Infoveranstaltungen zu szenerelevanten Themen – im August starten wir mit spannendem Programm in die zweite Jahreshälfte und freuen uns auf Begegnung und Austausch!

weiterlesen
Tanzraum Wedding

anzeige

Senatsgeförderte Studionutzung

TANZRAUM WEDDING kann für künstlerische Proben und Produktionen im laufenden Jahr sein Studio III, 105 qm, mit Unterstützung des BOP-Programms der Senatsverwaltung für Kultur zu einem deutlich…

weiterlesen

follow us