Tanzvermittlung

Tanzvermittlung Ausblick

Konzeptionsphase

Für die Konzeptionsphase eines künftigen Tanzvermittlungszentrum stehen im Berliner Landeshaushalt in den Jahren 2020 und 2021 jeweils 40.000 € zur Verfügung.

Unter der Trägerschaft des Zeitgenössischen Tanz Berlin e.V. fand im November 2020 das Bewerbungsverfahren für ein Team der Konzeptionsphase statt. Ausgewählt wurden Elena Basteri (Tanzwissenschaftlerin, Dramaturgin und Kuratorin), Janne Gregor (Choreografin und Tanzvermittlerin), Gabriele Reuter (Choreografin, Urbanistin, Tanzvermittlerin), die ihre Arbeit im Dezember begonnen haben. Im Rahmen einer weiteren Ausschreibung mit Fokus „Vielfalt und Inklusion“ hat das Team in einem ersten Schritt ein viertes Mitglied gesucht:  Ab Januar 2021 wird sich die Choreografin, Performerin und Autorin Nora Amin mit einem breit aufgestellten Profil zwischen theoretischem Diskurs, kreativer Praxis und aktivistischen-kollektivem Handeln in die Arbeit der Steuerungsgruppe einbringen.

Die hohe Resonanz auf diese Ausschreibung und das sich darin widerspiegelnde Bedürfnis, die Konzeptionsphase eines Zentrums für Tanzvermittlung von Anfang an unter einem diversitäts- und diskriminierungskritischem Blick anzugehen, hat das Steuerungsteam zu einer Anpassung der Vorgehensweise für die kommenden Monate bewogen. Um einen Ort zu schaffen, der die Vielfalt der sichtbaren und unsichtbaren Aktivitäten im Bereich Tanzvermittlung innerhalb der Stadt Berlin widerspiegelt, muss von Anfang an eine Vielfalt von Stimmen, Biografien und Expertisen einbezogen werden. Zusätzlich zum Kernteam wurde deshalb ein unterstützendes Team von 5 Multiplikator*innen (Angela Alves, Elisa Ricci, Joy Christine Ritter, Sven Seeger and Teo Vlad) ausgewählt, das Anfang 2021 den Prozess einer Bestandsaufnahme und die daraus resultierende Bedarfsermittlung für das Zentrum für Tanzvermittlung in Bezug auf inhaltliche Ausrichtung, Verbreitung und Auswertung der Ergebnisse unterstützt. Die Sozialforscherin und Diversity Managerin Melisa Bel Adasme unterstützt das Team in der Durchführung einer Umfrage.

Im Februar 2021 werden im Rahmen einer Reihe von Konzeptions-Labs wichtige Akteur*innen/Expert*innen und Vertreter*innen aus dem Bereich der Tanz- und Kulturvermittlung zu einem ersten thematisch fokussierten Ideenaustausch eingeladen.

Darüber hinaus ist es grundsätzlich das Ziel der Steuerungsgruppe, die Vernetzung mit Tanz- und Kulturorganisationen, zivilgesellschaftlichen Initiativen und gemeinnützigen Vereinen so zu intensivieren, dass ein möglichst breit aufgestelltes Netzwerk an Partnerschaften entsteht; damit auf vorhandenem Wissen aufgebaut, gemeinsam neue Modelle und Formate getestet und Vermittlungsarbeit im Tanz als kollektiver und vielstimmiger Prozess realisiert werden kann.

Folgt uns