Tanzbüro

Fête de la Danse

Für den 21.06.2020 war die »Fête de la Danse« geplant, eine Feier für den professionellen Tanz in Berlin.

Aufgrund der Verordnung vom 21.04.2020 durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin zur Eindämmmung des Corona-Virus, dürfen bis zum 31.07.2020 keine öffentliche Veranstaltungen in Theatern, Konzert- und Opernhäusern - unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden - stattfinden. Davon ist auch die Volksbühne Berlin und daraus resultierend die Veranstaltung Fête de la Danse betroffen. Es werden Terminalternativen geprüft. Sobald sich eine Entwicklung abzeichnet, werden wir an dieser Stelle dazu informieren.

Stand: 23.04.2020


Am 21. Juni 2020 feiern das Tanzbüro Berlin, das Netzwerk TanzRaumBerlin und der Zeitgenössische Tanz Berlin e.V. gemeinsam mit der Berliner Tanzszene ein Fest für den Zeitgenössischen Tanz. Am Tag der Fête de la Musique macht die Fête de la Danse draußen und umsonst, sichtbar und zugänglich auf die Vielfalt des Tanzes in der Hauptstadt aufmerksam. Hierfür findet zusammen mit Berliner Tanz-Künstler*innen eine zentrale Aktion am Nachmittag rund um die Berliner Volksbühne statt. Am Abend schwirrt der Tanz dann zu den vielen Berliner Spielorten aus, die mit eigenen Aktionen vor und Vorstellungen in ihren Häusern an der Fête de la Danse beteiligt sind.

Während des vierstündigen Open-Air Programms am Nachmittag werden Kurzformate und Ausschnitte aus aktuellen Arbeiten gezeigt. Außerdem laden partizipative Formate das Publikum ein, Tanz zu erleben und mitzumachen. Und auch junges Publikum wird an diesem Tag für Tanz begeistert.

Im Rahmen des Open Calls im Dezember 2019/Januar 2020 gingen 137 Bewerbungen Berliner Tänzer-Choreograf*innen ein. Die Namen der beteiligten Künstler*innen sind in Kürze hier zu finden.

Mitglieder der Jury:
Zwoisy Mears-Clarke (Freier Choreograf)
Lina Gómez (Freie Choreografin)
Matthias Mohr (radialsystem)
Eva-Marie Hoerster (HZT)
Marie Henrion & Anja Goette (Tanzbüro Berlin)


Partner der Tanztags 2020 sind: Acker Stadt Palast, ada Studio, ACUDtheater, Akademie der Künste, Ballhaus Naunynstraße, Ballhaus Ost, Berliner Festspiele, DOCK 11 & EDEN*****, fabrik Potsdam, HALLE TANZBÜHNE BERLIN, HAU Hebbel am Ufer, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin, Lake Studios Berlin, Radialsystem, RambaZamba Theater, Sasha Waltz & Guests, Schaubühne am Lehniner Platz, SOPHIENSÆLE, Staatsballett Berlin, Studio laborgras, Tanz im August, Tanzfabrik Berlin, TANZKOMPLIZEN, Tatwerk Berlin | Performative Forschung, Theater im Delphi, Theater Strahl Berlin, Theater Thikwa, Uferstudios für zeitgenössischen Tanz, VERLIN und die VOLKSBÜHNE Berlin.


Die Fête de la Danse ist ein Modul von „Attention Dance II“, einem Projekt des Tanzbüro Berlin, getragen vom Verein Zeitgenössischer Tanz Berlin e.V. Das Projekt wird von 2018-2021 gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.


Folgt uns