Workshops

Vom Tanz zum Text – Intensivworkshop

Veröffentlicht am: 03.05.2021 | Anmeldefrist: 14.05.2021

Wie formuliere ich meine künstlerische Praxis, wie beschreibe ich ein Recherchevorhaben oder ein zukünftiges Stück? Wie lassen sich Ideen konkretisieren und an möglicherweise tanzferne Leser*innen vermitteln? Was heißt es, choreographisches Denken und praktisches (Körper-)Wissen in Worte zu fassen, um Anträge auf Förderung zu stellen?

Der 3-stündige Online-Intensiv-Workshop soll helfen, einfache Gliederungen und wesentliche Punkte zu definieren sowie den richtigen Ton zu finden. Er richtet sich an Tanzschaffende, die möglichst schon ein künstlerisches Projekt “verschriftlicht” haben und erste Erfahrungen (positiv oder negativ) mit Anträgen mitbringen. Ein besonderer Fokus wird auf der Kurzbeschreibung liegen, die häufig den Kern eines Antrags ausmacht. Eine Kurzbeschreibung des Vorhabens von ca. 1500-3000 Zeichen und das Einverständnis, dieses in der Gruppe zu besprechen, sind Voraussetzungen zur Teilnahme.

Maja Zimmermann arbeitet als freischaffende Dramaturgin für unterschiedliche Projekte im Bereich zeitgenössischer Tanz und Performance (Kollaborationen u.a. mit Dragana Bulut, Ligia Lewis, Rosalind Goldberg). Sie studierte Bildende Kunst sowie Tanzwissenschaft und unterrichtet in verschiedenen Kontexten. Neben der dramaturgischen Arbeit war sie kuratorisch an interdisziplinären Formaten und performativen Ausstellungen beteiligt und realisierte eigene künstlerische Vorhaben zu Themen der Berührung und Relationalität.

Termine:
19.05.2021, 11.00–14.00 Uhr inkl. Pause
20.05.2021, 14.00–17.00 Uhr inkl. Pause

Anmeldung inkl. der Kurzbeschreibung von 1500-3000 Zeichen an: anmeldungnoSpam@tanzbuero-berlin.de

Anmeldefrist: 14.05.2021

 

Folgt uns