Sonstiges

tanzraumberlin Magazin

Ausgabe Januar/Februar

Die Januar/Februar-Ausgabe unseres Magazins zur Berliner Tanzlandschaft ist online. Alle zwei Monate erscheint das tanzraumberlin Magazin und informiert mit Essays, Interviews, Künstler*innenstimmen, Kurzvorschauen und dem Kalender über die Themen und Termine des Berliner Tanzes.

In dieser Ausgabe zu lesen: Empowerment? Verschoben. - Wieso der Vorstellungsausfall auch empfindliche Lücken im gesellschaftlichen Diskurs hinterlässt, erklärt Ricardo de Paula. Funktioniert Tanz im digitalen Raum?, fragt Dorion Weickmann, die ihre Online-Seherfahrungen der vergangenen Monate Revue passieren lässt, und Ralf R. Ollertz von der cie. toula limnaios erzählt, wie die Kompanie mit Live-Streams den Kontakt zum Publikum aufrecht hält. Alternativen für jeden Programmpunkt plante Mateusz Szymanówka, der neue Künstlerische Leiter der Tanztage Berlin an den Sophiensælen, wie er im Interview erzählt. (Das Online-Programm der Tanztage Berlin 2021 kann noch bis zum 16. Januar besucht werden.) Verschoben werden musste auch PURPLE, das Internationale Tanzfestival für junges Publikum, das im Januar zum fünften Mal stattgefunden hätte. Vom Umgang der eingeladenen Choreograf*innen mit den Corona-Bedingungen berichtet Sandra Luzina. Neuen Bedingungen angepasst hat sich auch der britische Tanzkritiker Sanjoy Roy und eine Gruppe Berliner Tanzschaffender hat mit dem ersten Lockdown beschlossen, auf die Veröffentlichung der eigenen Schreibpraxis zu setzen. Welche Potenziale für Resilienz, Fürsorge und Solidarität in der zeitgenössischen Tanzszene ­Berlins vorhanden sind, erkundet Christine Matschke in ihrem Essay. Das erste Magazin des Jahres 2021 wurde nicht gedruckt, denn die Orte, an denen es sonst ausliegt, sind nach wie vor geschlossen - tanzraumberlin ist online hier zu lesen.

Folgt uns