Antragsfristen

Residenzförderung: Ausschreibung für Residenzhosts 2025-2027

Bewerbungsfrist: 19.07.2024

Als Teil der Maßnahmen, die aus dem Runden Tisch Tanz 2018 hervorgegangen sind und seit 2020 umgesetzt werden, stärkt die Residenzförderung Arbeitszusammenhänge zwischen Berliner Tanzkünstler*innen und Produktionsorten. Die Ausschreibung für Residenzhosts ist nun durch die Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt veröffentlicht und läuft bis 19. Juli. Bewerben können sich Berliner Produktionsorte, die über Infrastruktur und räumliche wie personelle Ausstattung verfügen, um insbesondere Berliner Tanzschaffenden Residenzen anbieten zu können. Es sollen Arbeitszusammenhänge zwischen Künstlerinnen und Künstlern und den Produktionsorten gefördert werden. Die Produktionsorte müssen in Berlin ansässig und tätig sein und über ein eigenes öffentlich zugängliches Programm verfügen. Ziel der Förderung ist es, professionell arbeitenden Künstler*innen im Bereich Tanz Zeit, Raum und Betreuung für die eigene künstlerische Arbeit zur Verfügung zu stellen. Für die Dauer der Residenz können die Künstler*innen ein Stipendium in Höhe von maximal 2.000 € monatlich erhalten. Künstler*innen können sich ab 2025 auf die Calls der ausgewählten Residenzorte bewerben, die über die Kanäle des Tanzbüros kommuniziert werden.

Informationen zur Förderung finden sich auf der Website und im Infoblatt der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Der Zugang zum Antragsverfahren findet sich hier.

Folgt uns