Jobs / Auditions

Referent*in für baufachliche Angelegenheiten (m/w/d) - Kulturraum Berlin GmbH

Bewerbungsfrist: 02.08.2020

Die Kulturraum Berlin GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent*in für baufachliche Angelegenheiten.

Die Kulturraum Berlin GmbH ist im April 2020 als Tochtergesellschaft der öffentlich-rechtlichen Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung gegründet worden und wird durch das Land Berlin institutionell gefördert. Aufgabe der Kulturraum Berlin GmbH ist u.a. die Entwicklung von Raumprogrammen, die Akquise und Bereitstellung von Arbeits- und Präsentationsräumen, die Erarbeitung von Nutzungskonzepten sowie die Begleitung von Bauprojekten und die Steuerung des Betriebs von Räumen.

Gestalten Sie den Aufbau der Kulturraum Berlin GmbH in der Position:
Referent*in für baufachliche Angelegenheiten (m/w/d)
Vergütung: 13 TV-L
Besetzbar: ab sofort
Arbeitszeit: 100%
Kennzahl: 02/20

Formale Anforderungen:
- Wissenschaftlicher Hochschulabschluss in einer aufgabenrelevanten Fachrichtung (z.B. Architektur, Bauingenieurwesen oder Immobilienmanagement) oder entsprechend gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
- Mehrjährige tätigkeitsrelevante Berufserfahrung

Ihre Aufgaben:
- Verantwortung für alle bau- und immobilienfachlichen Themen innerhalb der Kernbereiche des Kulturraumbüros
- Bedarfsermittlung, Bedarfsplanung, Entwicklung von Nutzungskonzepten
- Koordination der Akquisition und Anmietung von Liegenschaften für eine Kulturnutzung
- Begleitung der Entwicklung kultureller Nutzungskonzepte für Bestands- sowie ggf. Neubauprojekte in Abstimmung mit den jeweiligen Vermögensträgern (öffentlich und privat)
- Immobilienfachliche Prüfung zur Umnutzung von Bestandsobjekten (Eignung für Kulturzwecke) und Prüfung der entsprechenden Finanzierungspläne
- Fachliche Begleitung der der Bauplanung und Plausibilisierung von baufachlichen Unterlagen wie Entwurfs- und Ausführungsplänen sowie Kosten- und Zeitplänen
- Fachliche Begleitung und Plausibilisierung von baulichen Machbarkeitsprüfungen
- Fachliche Begleitung von Projektentwürfen inkl. Risikoabschätzung zu Kosten und Terminen
- Qualitätssicherung bei Ausschreibungsprozessen
- Qualitätssicherung bei der Projektentwicklung sowie aller Planungs- und Bauprozesse
- Qualitätssicherung bei der baulichen Herrichtung von Objekten in allen Leistungsphasen
- Qualitätssicherung bei der Durchführung von Instandhaltungs- u. Modernisierungsprojekten
- Verantwortung für die operative Schnittstelle bei baufachlichen Themen zu allen externen Partnern der GmbH (insbesondere Senatsverwaltung für Kultur und Europa, BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH und Gesellschaft für StadtEntwicklung GSE gGmbH)
- Beratung der Geschäftsleitung zu allen baufachlichen Themen

Sie bringen mit:
- Kooperativer und teamorientierter Arbeitsstil
- Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit und Eigeninitiative
- Aufgeschlossenheit, Verantwortungsbereitschaft und Belastbarkeit
- Diversitätskompetenz, Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Flexibilität und Lösungsorientierung
- Kenntnisse in der Projektleitung und -steuerung von Bauangelegenheiten
- Kenntnisse im Bereich Immobilienwirtschaft (Grundstücks- und Gebäudebewirtschaftung)
- Kenntnisse der Methoden und Instrumente des Projektmanagements (Projektplanung und -steuerung / Strukturierung von Arbeitsprozessen etc.)
- Kenntnisse im Bereich bauliche Barrierefreiheit
- Sicherer Umgang mit MS Office (v. a. Word, Excel, Outlook und PowerPoint) sowie gängiger Software im Aufgabengebiet (z.B. CAD)

Außerdem freuen wir uns über:
- Kenntnisse der Berliner Kulturlandschaft, insbesondere im Bereich der Freien Szene
- Kenntnisse im Bereich Kulturpolitik und Liegenschaftspolitik des Landes Berlin
- Praxiserfahrung im Berliner Bau- und Immobilienbereich (öffentlich und privat)

Wir bieten:
- Ein kollegiales und wertschätzendes Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien
- Vielfältige und spannende Arbeit in einem schlagkräftigen, kleinen Team
- Flexible Arbeitszeiten und -bedingungen (Gleitzeit, Homeoffice)
- Einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit Vergütung nach TV-L
- Betriebliche Altersvorsorge

Für die Kulturraum Berlin GmbH hat eine diskriminierungskritische Arbeitsumgebung hohe Priorität und wir streben an, die gesellschaftliche Vielfalt (Diversität) der Stadt auch innerhalb des Teams widerzuspiegeln. Wir ermutigen insbesondere Personen mit Diskriminierungserfahrung, sich bei uns zu bewerben. Das Berliner Landesgleichstellungsgesetz findet Anwendung. Wir fördern aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen.

Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hinzuweisen. Gerne kommen wir mit Ihnen darüber ins Gespräch, was wir tun können, um noch vorhandenen Barrieren abzubauen.

Ihre Bewerbung:
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit tabellarisch abgefasstem Lebenslauf und den üblichen Unterlagen – vorzugsweise als zusammenhängende PDF-Datei – bis zum 02. August 2020 an: jobs@kulturraumgmbh.berlin
Die Vorstellungsgespräche sind für die 32./33. KW (05.-13.08.2020) vorgesehen.

Bitte richten Sie etwaige Rückfragen ausschließlich per Mail an: jobs@kulturraumgmbh.berlin.
Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Jasper Bieger
Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Andrea Wenger

Weitere Informationen

Anforderungsprofil: Die detaillierten fachlichen und außerfachlichen Anforderungen und Kompetenzen sowie deren Ausprägung können dem Anforderungsprofil für die Stelle, welches auf Anforderung gerne übersandt wird, entnommen werden. Es ist Bestandteil der Stellenausschreibung und damit Grundlage für die Auswahlentscheidung.

Datenschutz: Wir verarbeiten Ihre Daten auf der Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung übersandt haben, um zu prüfen, ob Ihre fachlichen Qualifikationen für die ausgeschriebene Stelle geeignet sind. Wir nutzen Ihre Informationen lediglich für das Bewerbungsverfahren und überführen diese bei einem Vertragsschluss in Ihre Personalakte. Falls es nicht zu einer Übereinkunft kommen sollte, werden Ihre Informationen spätestens drei Monate nach Besetzung der Stelle gelöscht. Wir werden Ihre Bewerber*innen-Informationen für keine anderen Zwecke verwenden als für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Sie können uns die weitere Speicherung Ihrer Daten im Wege einer Einwilligung gestatten, wenn sie für spätere Stellenausschreibungen genutzt werden sollen. In diesem Falle teilen Sie uns dies bitte mit.

Kulturraum Berlin GmbH
Spandauer Damm 19, 14059 Berlin

Zur Stellenausschreibung im Pdf-Format geht es hier.

Folgt uns