Antragsfristen

Berlin: Förderung von Residenzen (Pilotprojekt)

Bewerbungsfrist: 15.04.2020

Als ein Ergebnis aus dem Runden Tisch Tanz vergibt die Senatsverwaltung für Kultur und Europa in den Jahren 2020 und 2021 Fördermittel für Residenz-Hosts/Anbieter von Residenzen im Bereich Tanz.

Das Programm richtet sich an Berliner Produktionsorte, die insbesondere Berliner Tanzschaffenden Residenzen anbieten möchten. Gefördert werden sollen Arbeitszusammenhänge zwischen den Produktionsorten und den Künstlerinnen und Künstlern. Ziel ist es, den Künstlerinnen und Künstlern Zeit, Raum und Betreuung für die eigene künstlerische Arbeit zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen der Residenzen können die Produktionsorte Stipendien vergeben.

Die Residenzen des Pilotprojekts sollen eine Diversität der künstlerischen Handschriften und Formate ermöglichen. Die Auswahl der Residenz-Hosts soll darüber hinaus die Dezentralität der Berliner Tanzorte und die Diversität der Arbeitsweisen Berliner Tanzschaffender abbilden. Die Förderung von Residenz-Hosts wird einmalig für den Zeitraum des Pilotprojekts ausgeschrieben (Juli 2020 – Dezember 2021).

Das Antragsformular sowie das Informationsblatt mit den Bewerbungsvoraussetzungen findet sich hier. Ansprechpartnerin für Fragen zur Residenzförderung ist Frau Rhede, Tel. 90228-759, E-Mail: simone.rhedenoSpam@kultur.berlin.de

Nachdem die Jury im zweiten Quartal 2020 über die Bewerbungen von Residenz-Hosts/Anbietern entschieden hat, informieren das Tanzbüro Berlin und die Anbieter von Residenzen über die Bewerbungsmodalitäten für Künstler*innen.

Die Jury wird in Kürze im Informationsblatt der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa bekannt gegeben.

 

 

Folgt uns