Antragsfristen

Arbeits- und Recherchestipendien 2024 im Bereich der darstellenden und performativen Künste und des Tanzes

Bewerbungsschluss: 20.03.2024, 15.00 Uhr

Die Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vergibt – vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel – für das Jahr 2024 Arbeits- und Recherchestipendien zur Förderung der künstlerischen oder kuratorischen Entwicklung von Berliner Künstlerinnen und Künstler und Kuratorinnen und Kuratoren. Bewerben können sich professionell ausgebildete und /oder arbeitende Tänzerinnen und Tänzer, Choreografinnen und Choreografen, Schauspielerinnen und Schauspieler, Performerinnen und Performer, Puppenspielerinnen und Puppenspieler, Regisseurinnen und Regisseure, Dramaturginnen und Dramaturgen, Dramatikerinnen und Dramatiker, Bühnenbildnerinnen und Bühnenbildner, Kostümbildnerinnen und Kostümbildner, Artistinnen und Artisten des Zeitgenössischen Zirkus sowie freien Gruppen in Berlin.

Mit den Arbeits- und Recherchestipendien werden selbstgewählte Vorhaben insbesondere zur Erschließung neuer eigener Ideen und Ansätze gefördert. Es können unter anderem Anträge gestellt werden für die Forschung, Recherche oder Vorarbeit zu einem bestimmten Thema, die Entwicklung von Projekten und Erschließung neuer/anderer Arbeitstechniken.

Die Stipendien sind bis zu einer Höhe von maximal 8.000,00 Euro dotiert. Je nach Umfang des Arbeitsvorhabens können 4.000, 6.000 oder 8.000 Euro beantragt werden.

Die Vergabe der Mittel erfolgt auf der Grundlage der Empfehlungen einer Jury. Der Jury gehören an: Franziska Buhre, N.N. und Ute Kahmann.

Bewerbungsschluss für die Online-Bewerbung ist der 20. März 2024 um 15.00 Uhr.

 

Das Informationsblatt mit den Förderrichtlinien sowie der Link zum Online-Antragsformular können auf der Website des Förderprogramms aufgerufen werden.

https://www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/darstellende-kuenste-tanz/artikel.438580.php

 

Ihre Ansprechpartnerin: Ulrike Straube, Telefon: 90228-748, E-Mail: ulrike.straubenoSpam@kultur.berlin.de

Folgt uns